PROKRASTINATION ÜBERWINDEN:

Wie Du endlich deine Prokrastination überwindest und noch heute anfängst, [knallhart] umzusetzen [Komplette Anleitung]

Das ist die komplette Anleitung zum Thema „Prokrastination überwinden.“

Du wirst darin lernen:

  • Was Prokrastination ist
  • Welche Auswirkungen Prokrastination hat
  • Welche praktischen Tipps bei der Überwindung der „Aufschieberitis“ hilfreich sind
  • Und welches Prinzip über Prokrastination jeder kennen sollte, der diese überwinden will

Wenn dich das interessiert, wirst Du bestimmt eine Menge Neues aus dieser kompletten Anleitung mitnehmen können.

Inhaltsverzeichnis

KAPITEL 1:

Grundlagen zu Prokrastination

In diesem Kapitel möchte ich auf die Grundlagen zum Thema Prokrastination eingehen. 

Du wirst lernen, was Prokrastination ist, wie sie entsteht und welche Auswirkungen sie hat.

Legen wir los…

Was ist Prokrastination?

Bevor Du deine Prokrastination überwinden kannst, solltest Du wissen, was diese überhaupt ist:

Prokrastination wird als das [unnötige] Verschieben von Aufgaben bezeichnet.

Manche Wissenschaftler gehen ein wenig weiter und bringen es sogar mit einem pathologischen Zustand in Verbindung.

Wenn Du also schon seit längerer Zeit Aufgaben vor dir herschiebst, dann kannst Du dir sicher sein, dass Du prokrastinierst.

Kommen wir dazu, warum wir überhaupt prokrastinieren…

Warum prokrastinieren wir?

Lass mich dir dazu eine kurze Frage stellen: 

Möchtest Du in 25 Jahren Ferrari fahren?

Oder lieber jetzt gleich auf Google tausende Bilder von roten Ferraris sehen?

Natürlich letzteres 🙂 

Dinge, bei denen wir schnell Belohnungen erwarten können, werden von uns weniger aufgeschoben, als Aufgaben, bei denen die Belohnung erst nach langer Zeit erreicht wird.

Auf dieses Prinzip lassen sich folgende zwei Gründe für Prokrastination zurückführen:

 

Grund 1: Keine schnell umsetzbaren Aufgaben

Wenn Du von heute auf morgen ein Imperium aufbauen willst:

Nein, das wirst Du nicht schaffen!

Weil das keine Aufgabe ist.

Aufgaben, welche Du nicht schnell umsetzen kannst, wirst Du garantiert aufschieben.

[In dieser Anleitung erkläre ich dir weiter unten auch, was Du dagegen tun kannst]

 

Grund 2: Fehlende Warums

Wenn Du nicht weißt, weswegen Du:

  • Deine Ideen in die Realität umsetzt
  • Eine Firma aufbauen willst
  • Teure Uhren besitzen willst
  • Du deine Ziele verfolgst
  • Deine Prokrastination überwinden willst

…dann wirst Du nur sehr schwer Aufgaben wirklich erledigen!

Natürlich existieren auch noch sehr persönliche Gründe für Prokrastination:

 

Persönliche Gründe für Prokrastination

Laut dem Sinus – Institut schieben viele Menschen auch aus folgenden Gründen auf:

Prokrastination überwinden - Warum prokrastinieren wir? - Studie

Quelle

Machen wir weiter mit den Auswirkungen von Prokrastination…

Welche Auswirkungen hat Prokrastination?

Zu diesem Thema existieren einige Studien.

Tatsächlich wird auch von positiven Auswirkungen durch Prokrastination berichtet, ich bin aber der Meinung, dass Prokrastination dir im Allgemeinen mehr schadet als nützt.

Hauptsächlich erzeugt Prokrastination eine riesige Unruhe in dir selbst.

Hier die Ergebnisse einer Studie der Uni Mainz (Link):

GRAFIK

Je länger Du Aufgaben aufschiebst, desto unglücklicher wirst Du, da Du Verantwortung von dir weist.

Es ist also besser für dich, Aufgaben schnell zu erledigen.

Wenn Du das nicht schaffst und prokrastinierst, dann habe ich jetzt ein geniales Prinzip für dich, um aufzuhören, zu prokrastinieren…

 

KAPITEL 2:

Das wichtigste Prinzip für die Überwindung von Prokrastination

Jetzt erkläre ich dir mein wichtigstes Prinzip für die Überwindung von Prokrastination [ + für mehr Umsetzung]

Wenn Du dieses nicht verstehst und nicht anwendest, sind alle Anti – Prokrastinations – Tipps komplett nutzlos.

Fangen wir an…

Das NEW – Prinzip

Ich habe lange nachgedacht, wie Du Prokrastination effektiv überwinden kannst, statt sie nur zu ver-hindern.

Was herausgekommen ist, nenne ich das NEW – Prinzip (dieses hilft dir, dein Mindset zu ändern).

Lass mich dir Schritt für Schritt erklären, was ich damit meine…

 

„W“ – Steht für: „Wille“

Ich kann dir nicht sagen, wie wichtig der Aspekt des Willens ist.

Egal was Du machst, es geht immer darum, ob Du wirklich willst oder nicht und dich nur selbst belügst.

Wenn Du eine Aufgabe wirklich erledigen willst, dann hast Du keine Probleme mit Prokrastination.

Zu 0,00%.

Selbst sehr unliebsame Aufgaben kannst Du erledigen, indem Du dich ihnen an-nimmst und sie willst.

Du WILLST die Aufgaben.

Erst, wenn Du die Aufgabe an sich willst, kannst Du sie auch erledigen.

Verstehe dieses Prinzip bitte tiefgründig.

 

„NE“ – Steht für: „Nutzen eruieren“

Jetzt der Knackpunkt:

Ob Du etwas willst oder nicht, kannst Du nur herausfinden, wenn Du weißt, wie hoch der Nutzen der Aufgabe ist.

Hierbei müssen wir in „persönlichen“ und „äußeren“ Nutzen unterteilen:

 

Der persönliche Nutzen

Das ist der Nutzen, welcher sich aus deiner persönlichen Weiterentwicklung ergibt. 

Dieser Nutzen ist zunächst nicht messbar und eher ideell. 

Wenn Du beispielsweise eine neue Fähigkeit lernst, dann zählt das zum persönlichen Nutzen. 

Auch, wenn Du eine Aufgabe vor dir hast, mit der Du mehr Anerkennung vor einer bestimmten Menschengruppe erreichen willst, ist das ein persönlicher Nutzen.

Dieser persönliche Nutzen mündet aber immer im äußeren Nutzen:

 

Der äußere Nutzen

Dieser ist komplett messbar, also durch bestimmte Kenngrößen erfassbar.

Dazu zählen z.B. die Abschlussquote in Verkaufsgesprächen, die Lesedauer eines Artikels, der Gewinn, et cetera.

3 Schritte, um den Nutzen herauszufinden [+ Prokrastination abzulegen]

 
Schritt 1: Anstehende Aufgaben erfassen

Zunächst musst Du natürlich wissen, welche Aufgaben überhaupt in nächster Zeit anstehen.

Mache dir eine Liste, wie z.B. diese hier:

BILD

Fertig 🙂 

 

Schritt 2: Nutzen der Aufgaben eruieren + Priorisieren

Nutzen eruieren

Jetzt kannst Du dir eine neue Spalte für den Nutzen (ggf. auch zwei für die zwei Versionen des Nutzens) anlegen:

BILD

In diese schreibst Du konkret, welche Ergebnisse Du von jeder Aufgabe erwarten kannst, wenn Du diese erledigt hast.

In Bezug auf den persönlichen Nutzen notierst Du natürlich mehr Nutzen – bezogenes, Ergebnisse sind an dieser Stelle schwierig zu erfassen 🙂

Priorisieren

Nun kannst Du genauestens priorisieren:

Welche Aufgabe hat sowohl persönlich als auch ergebnisorientiert den meisten Nutzen?

Wie gewichtest Du persönlichen Nutzen gegenüber äußerem Nutzen?

Wenn Du auf diese Weise eine Prioritätenliste erstellt hast, bist Du schon auf einem exzellenten Weg, deine Prokrastination langfristig zu überwinden 🙂

 

Schritt 3: Bereitschaft zum „Wille“ prüfen und sich Aufgabe annehmen

Hast Du die Aufgabe mit der höchsten Priorität gefunden?

Hervorragend 🙂

Dann fängst Du jetzt an, deine mentale Haltung zu ändern und Wille aufzubauen. 

Nicht vergessen:

Es gibt zwei Möglichkeiten:

Entweder Du willst es oder nicht.

Denn: Aufgaben, die Du nicht erledigst, hast Du nicht erledigen wollen.

Beurteilt wird nach Ergebnissen und Entschuldigungen haben keine Berechtigung.

Nimm‘ dich jetzt deiner wichtigsten Aufgabe mental an.

Hast Du das Prinzip verstanden?

Glückwunsch! 🙂

Du bist auf dem besten Weg, Prokrastination zu überwinden und alle Strategien aus diesem Artikel umzusetzen!

KAPITEL 3:

Praktische Tipps für die Überwindung von Prokrastination

Kommen wir zu den wichtigsten und besten Tipps, um die Prokrastination zu bekämpfen.

Tipp 1: Fälle gute Entscheidungen

Wie ist dein Tag heute so?

Hast Du Ergebnisse erzielt?

Pass auf:

Wenn Du willst, dass Du nächste Woche überhaupt Ergebnisse (oder noch mehr) erzielst, dann musst Du eine Sache verstehen:

Die Entscheidungen, die Du heute triffst, entscheiden über deinen Erfolg in einer Woche/ in einem Monat/ in einem Jahr und in zehn Jahren.

Wenn Du jetzt die Entscheidung triffst, zu prokrastinieren, hat das wahrscheinlich fatale Auswirkungen für z.B. nächste Woche.

Du wirst:

  • Mental durch das Prokrastinieren nicht zu 100% aktiv, sondern in deinem Wirken behindert sein
  • Weniger erreichen
  • Weniger Ergebnisse erzielen
  • In zwei Wochen noch schlechter dastehen, in drei sowieso

Also: Höre JETZT auf, zu prokrastinieren, um schneller mehr Ergebnisse zu erzielen und deine Prokrastination zu überwinden.

Tipp 2: Tag am Vortag durchplanen

Ich selbst mache das jeden Tag.

Dabei überlege ich mir:

  • Welche Ergebnisse möchte ich morgen erreicht haben?
  • Welche Aufgaben entstehen dadurch?
  • Wie viel Zeit benötige ich für jede Aufgabe?

Fertig.

Und das jeden Tag.

Damit bist Du automatisch strenger und ehrlicher mit dir.

Du kontrollierst dich viel stärker und kannst auf diese Weise deine Prokrastination sehr stark eindämmen.

Tipp 3: Unterteile deine Ziele mit der PYZ – Methode

Du kannst nicht von heute auf morgen eine Persönlichkeit werden.

Mit diesem Ziel kannst Du am Schreibtisch und voller Tatendrang nichts anfangen.

Damit Du deine Aufgaben nicht aufschiebst, möchte ich dir hier die PYZ – Methode erklären:

Nimm dein großes Ziel und unterteile es in 

Tipp 4: Setze eigene Deadlines

Wenn Du ein Ergebnis erst in vier Wochen erreicht haben sollst, Du aber nur zwei Wochen dafür benötigst:

Wieso fängst Du nicht jetzt damit an und bist zwei Wochen früher fertig?

Du kannst dir auch eigene Deadlines setzen, um deine Prokrastination zu überwinden und mehr umzusetzen.

Hier musst Du allerdings ein wenig vorsichtig sein: Nicht immer ist es klug, Aufgaben vorzuziehen.

Aber im Kern bedeutet diese Strategie ja:

Setze dich unter Druck, um durch die Prokrastination nicht unter wirklichem Druck zu leiden.

Tipp 5: Definiere Prioritäten

Nicht jede Aufgabe bringt dir am Ende ein nützliches Ergebnis.

Du solltest nun zunächst klären, was deine Ziele sind und daran anschließend deine Aufgaben in deinem Actionplan ausrichten.

Auf diese Weise stellst Du sicher, dass Du nur relevante Dinge umsetzt und mehr Ergebnisse erzielst.

Tipp 6: Die 72h – Regel

#Bonustipp 7: Den Frosch zuerst

Ja, einen Tipp möchte ich dir noch geben 🙂

Eat the frog first!

 

Jetzt möchte ich von dir hören…

Welche Strategie hat dir am besten gefallen?

Was hältst Du von meinem NEW – Prinzip und hast Du selbst hilfreiche Tipps gegen Prokrastination?

Was machst Du, um deine Prokrastination zu überwinden?

Schreibe‘ mir es in die Kommentare!

Ich antworte auf jeden Kommentar.

Bis gleich 🙂

 

Schreibe einen Kommentar